Ursula Näf (bisher)

Die Stärke der SP in unserer Stadt ist eine grosse Chance: Wir können viele unserer Anliegen umsetzen und prägen damit die Zukunft Zürichs wesentlich mit. Daher finde ich es sehr interessant, im kommunalen Parlament mitzuarbeiten.

 

Seit bald sechs Jahren bin ich für die SP 6 im Gemeinderat, seit Beginn dieser Legislatur als Mitglied der Spezialkommission Präsidialdepartement/Schul- und Sportdepartement (Themen: Schule, Sport, Kultur).

 

Um einen Einblick in unsere Arbeit zu geben, möchte ich zwei Schul-Themen herausgreifen:
Eine grosse Herausforderung in diesem Themenfeld ist die Bereitstellung von ausreichend Schulraum angesichts der wachsenden SchülerInnenzahlen. Wir beraten häufig Schulbauten, vom Züri-Modular-Pavillon bis zum Neubau. Dabei setzen wir uns dafür ein, dass schnell Schulraum geschaffen wird, der den Bedürfnissen der Kinder und des Quartiers gerecht wird.

 

Auch das Thema Tagesschulen beschäftigt uns weiterhin, als nächstes geht es um die flächendeckende Einführung. Für uns steht im Zentrum, dass die Tagesschule hält, was sie verspricht: Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Chancengerechtigkeit und pädagogischer Mehrwert für die Kinder. Ausserdem ist zentral, dass für die Beschäftigten in der Betreuung attraktive Arbeitsbedingungen gelten.

 

Gerne würde ich an den Wahlen noch einmal für die SP 6 antreten. Ich freue mich, euch mal wieder live zu sehen, spätestens dann an einem Wahlkampfanlass.